li.llcitycouncil.org
Innovation

Wird künstliche Intelligenz das Ende der menschlichen Intelligenz bedeuten?

Wird künstliche Intelligenz das Ende der menschlichen Intelligenz bedeuten?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Wahre künstliche Intelligenz ist der Realität näher als je zuvor. Zwischen all den generativen Programmen gibt es bereits sehr praktische Anwendungen von Robotern und Software, die in allen praktischen Sinnen künstlich intelligent sind. Wird künstliche Intelligenz bedeuten, dass Menschen nie wieder lernen müssen und letztendlich unsere Intelligenz insgesamt verlieren? Lass uns eintauchen.

[Bildquelle: Schlaflosigkeit über Flickr]

Stephen Hawking, Elon Musk, Bill Gates und etwa 100 andere führende Wissenschaftler und Ingenieure glauben, dass künstliche Intelligenz gefährlicher sein könnte als Atomwaffen. Elon Musk glaubt insbesondere auch, dass KI die größte "existenzielle Bedrohung" für die Existenz der Menschheit ist, die es je gab. Die weltbesten Köpfe haben einige ziemlich starke Meinungen über das Potenzial, das künstliche Intelligenz birgt.

Während diese Köpfe diese Meinungen haben, betonen sie nicht unbedingt, dass wir KI ganz vermeiden sollten, sondern dass wir wirklich sein müssen, Ja wirklich Vorsichtig.

Zurück zur eigentlichen Frage: Wird künstliche Intelligenz das Ende der menschlichen Intelligenz bedeuten? Es hat schon in gewisser Hinsicht. Das US-Militär verwendet KI-Programme, um vorherzusagen, wo ISIS-Kämpfer mit höchster Präzision angreifen werden, so der Beobachter. Hawking glaubt, dass KI als ultimative Waffe für Militärs eingesetzt wird, und er hat wahrscheinlich Recht. In vielerlei Hinsicht ersetzt die KI die Notwendigkeit menschlicher Intelligenz in Bezug auf die Situation. Offiziere des menschlichen Geheimdienstes müssen keine verwirrenden Kriegsdaten mehr analysieren und die beste Strategie bestimmen. Die KI kann dies für sie tun. Die Anwendung von KI in der Kriegsführung ist nur ein Beispiel dafür, wo die menschliche Intelligenz schwindet.

Stellen Sie sich vor, KI-Maschinen übernehmen das Handwerk und entwickeln Fähigkeiten. Innerhalb von Jahrzehnten ist es durchaus möglich, dass kein Mensch weiß, wie man Aufgaben erledigt, deren Beherrschung zuvor lebenslang gedauert hat. Jobs wie diese würden bei der endgültigen Verwirklichung der KI an Roboter verloren gehen.

Es ist wichtig anzumerken, dass nicht jeder in der Technologieführerschaft glaubt, dass KI eine große Bedrohung sein wird. Laut Live Science glaubt Charlie Ortiz, Leiter der KI bei Nuance Communications, dass die Befürchtungen der Technologiebranche "weit übertrieben" sind. Aus seiner Sicht sieht er die allmähliche Gewinnung von Intelligenz für die KI nicht als große Bedrohung an.

[Bildquelle: IBM über Flickr]

Es scheint also einige Meinungsverschiedenheiten zu geben, aber es gibt sicherlich Harmonie in der Vorstellung, dass künstliche Intelligenz sein wirddas Leben verändert sich.

Wenn Sie hier sitzen und über diese Frage nachdenken und denken, dass KI die menschliche Intelligenz niemals eliminieren wird, weil Menschen sie noch programmieren und trainieren müssen, ist das nicht ganz richtig. Im Moment gibt es natürlich noch Forscher, Programmierer und Ingenieure, die Roboter und rudimentäre KI-Systeme trainieren. Immer mehr Code - ein Großteil davon in Bezug auf KI - wird jedoch bereits von KI-Programmen geschrieben. Programmierer müssen heute keine langen komplexen Codes mehr für die KI schreiben, die dem Roboter sagen, dass er dies oder das tun soll. Sie müssen lediglich Code schreiben, der ein Programm anweist, Code zu schreiben, der die KI auffordert, dies oder jenes zu tun. Für den Fall, dass Sie sich über diese Code-Annahme Gedanken machen, ist dies in der Branche bereits üblich. Sie werden als generative Algorithmen bezeichnet.

[Bildquelle: Wikimedia Commons]

Schließlich werden generative Algorithmen so gut, dass ein Algorithmus andere generative Algorithmen erstellen kann, die andere generative Algorithmen erstellen, und so weiter. Letztendlich wird es ein Dominoeffekt der KI sein, den kein Mensch benötigt. Die menschliche Intelligenz wird der Startschuss für eine der größten technologischen Informationserfassungsvorgänge aller Zeiten sein, aber nach dem Start wird die menschliche Intelligenz wahrscheinlich zu langsam und veraltet sein.

Dieses Szenario, das Menschen obsolet macht, ist ein plausibles Szenario in der KI, wenn Menschen keine Straßensperren und Sicherheiten für die Programme einrichten. Wenn KI richtig gehandhabt wird, wird die menschliche Intelligenz nicht eliminiert und nur bewegt, um sie zu verbessern.

Geht die menschliche Intelligenz dank KI auf die Strecke? Es scheint, dass die Antwort auf diese Frage von den Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten der Programmierer von heute abhängt.

SIEHE AUCH: Können Menschen und Roboter in Harmonie nebeneinander arbeiten?


Schau das Video: Künstliche Intelligenz einfach erklärt explainity Erklärvideo